Cordelia Ewerth Architekturfotografie

IBA, Hybride Erschließung, Hamburg-Wilhelmsburg, IBA

Südlich des igs - Zentrums, im Inselpark, liegt am Kanukanal das Projekt
"Hybride Erschließung".
Die Besonderheit dieses Gebäudes: Einheiten aus Wohnen und Arbeiten, die auf einer Etage organisiert sind und voneinander getrennt funktionieren, können durch diese Konstruktionsweise mit sehr geringem Aufwand miteinander verbunden werden. Die Kombination von mehreren Einheiten kann auf der kompletten Fläche einer Etage erfolgen. Auch vertikal gibt es die Möglichkeit, einzelne Einheiten in Form von Maisonetten oder gemeinsamen Wohn- und Arbeitsbereichen zusammenzulegen.
Das würfelartige Gebäude wird von Einschnitten und Lichthöfen unterbrochen, die Tageslicht in das Innere des Hauses eindringen lassen. Die dabei entstehenden Nischen dienen den Bewohnern als Balkone.